Hollage per Fahrrad kennenlernen

Samstag: Tour durch die Ortsteile

jod WALLENHORST
Dass die Gemeinde Wallenhorst vier Ortsteile umfasst, ist bekannt. Weniger bewusst ist vielen, dass der größte Wallenhorster Ortsteil Hollage seinerseits aus neun Gemarkungen besteht. Seit der 750- Jahr-Feier im Jahr 2000 engagiert sich der „Arbeitskreis Hollager Ortsteile“ dafür, deren Besonderheiten zu pflegen, andererseits aber auch das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Hollager zu stärken.

Zu diesem Zweck organisiert der Arbeitskreis jährlich am ersten Samstag im September eine Fahrradrundfahrt, die alle neun Ortsteile berührt: Fiestel, Hollager Berg, Brockhausen, Dörnte, Barlage, Sooswiese, Moorland, Nasse Heide und Pingelstrang. Alt- wie Neubürger erhalten Einblicke oftmals ungewohnter Art in Natur, Kulturgeschichte, Siedlungsbau und Wirtschaftsleben.

Treffpunkt am Samstag um 15 Uhr ist der Josefsplatz.

Aktive des Jahres2000, die die 750-Jahr-Feier geprägt haben und nun nicht mehr radeln, werden in der Pferdekutsche gefahren. Organisator Franz-Josef Landwehr verrät über die diesjährige Route, dass sie durch die fünf ursprünglichen Bauerschaften führt, darunter die Höfe Wellmann und Clausing/Vartmann in der namensgebenden „hohlen Lage“ entlang der heutigen unteren Talstraße. Auch der Kanal mit der aktuellen Schadensstelle nach dem Hase-Hochwasser wird angefahren.

Nachdem die gemütlichen Abschlussrunden in den vergangenen Jahren in je einem der neun Ortsteile stattfanden, steigt in diesem Jahr zum zehnten Geburtstag die Feier an zentraler Stelle auf dem Josefsplatz. Ab 18 Uhr sorgen die Kapelle „Herold“, Kolping-Tanzgruppen, die Hollager Kindergärten, und die Treckerfreunde für Unterhaltung.

Quelle: NOZ vom 2.9.2010