Bilderausstellung mit Werken von Franz Hecker

Radierungen, Aquarelle und Ölgemälde des Künstlers Franz Hecker sind ab Samstag den 09. Oktober bis Sonntag den 18. Oktober im Heimathaus „Hollager Hof“ zu sehen.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag den 07. Oktober um 18 Uhr, mit dem Hecker Sammler und Galeristen Peter Rehme, aus Borgloh statt. Rehme besitzt ca. 300 Werke von Hecker. Die Ausstellung ist jeweils an den Wochenenden von 14 -18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Franz Hecker wurde 1870 in Bersenbrück geboren und ist 1944 durch einen Bombenangriff in Osnabrück ums Leben gekommen.

In seinen Werken beschäftigte er sich vor allem mit Eindrücken des bäuerlichen Lebens, verarbeitete viele Motive aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Einige seiner Werke stammen aus der alten Wallenhorster Kirche.