„Das Geheimnis der Steine“ Erich-Kästner-Grundschule Hollage

Im Rahmen der Projektwoche der Erich-Kästner-Grundschule Hollage hatten die Lehrkräfte, Frau Marschall und Herr Wickel, zusammen mit den Schülern/innen der 3.ten und 4.ten Klassen ihr Thema „Das Geheimnis der Steine“ genannt. Im Steinbruch am Heimathaus „Hollager Hof“ wurden sie fündig. Zunächst ging es aber in den Hollager Hof. Dort schauten sie sich den Film über den Hollager Hof und die geschichtliche Entwicklung von Hollage an. So erfuhren die Schülern/innen, dass viele Bauernhäuser aus Hollager Muschelkalk erbaut wurden.

Aus den Inschriften geht hervor, dass um 1920/30 eine rege Bautätigkeit in Hollage herrschte, u.a. wurde damals die Hollager St. Josefskirche aus Hollager Muschelkalk errichtet. Historiker Franz-Josef Landwehr erklärte den Schüler/innen die Bedeutung der Hollager Steinbrüche für die Gewinnung von Baumaterial für den Hausbau und für die Hofmauern, die ja auch heute noch überall zu sehen sind. Beim Besuch im nahen Steinbruch erfuhren die Schüler/innen, dass hier noch bis in das Jahr 1981 Kalksteine abgebaut wurden, die vor mehr als 200 Millionen Jahren entstanden, als fast ganz Deutschland – und somit auch Hollage – noch vom Meer bedeckt war.

Das Team vom Hollager Hof bedankt sich bei den disziplinierten und aufmerksamen Schülern/innen und den engagierten Lehrpersonen für ihren Besuch im Heimathaus. Tschüs, bis zum nächsten Mal. Autor: S.Wu.