Eine Ära geht zu Ende

Foto: Archiv des Heimatvereins “Hollager Hof v. 1656” Wirtsleute Kollenberg  schließen Traditionslokal ,,Tante Anna“ jod WALLENHORST ,,Tante  Anna“ hat sich aufs Altenteil  zurückgezogen. Genauer  gesagt, nicht jene namensgebende Anna Kollenberg,  die schon lange verstorben  ist, sondern ihr Neffe Johannes Kollenberg und seine  Frau Karin, die die Traditionsgaststätte 37 Jahre lang  als Wirtsleute führten. 1938 wurde der ältere Teil  des Hauses gebaut. Anna Kollenberg richtete darin ein Ladengeschäft fiir ,,Kolonialwaren aller Art“ ‘ein. Der Standort war so gewählt, dass nicht  nur die Bewohner der Bauernschaft Brockhausen, sondern auch die Kanalschiffer  dort ihren Bedarf an Lebensmitteln decken konnten. Damals befuhren wesentlich  mehr Schiffe den Kanal als  heute. Der Schleusenvorgang bedeutete jedes Mal eine Zwangspause, und die 1ieß  sich gut zum Einkaufen des  täglichen Bedarfs nutzen. Nach dem Krieg kam die  Gastronomie hinzu. Die  günstige Lage am Kanal  machte ,,Tante Anna“ zu einem beliebten Ausflugslokal  für Radfahrer und Spaziergänger. Irgendwann gab man  den Verkauf von Lebensmitteln auf, stattdessen wurde  angebaut. Weitere Gasträume, zwei Kegelbahnen und  ein Biergarten sorgten für zusätzlichen Umsatz. An seinem 65. Geburtstag,  es war der zweite Weihnachtstag 2011, öffnete Johannes Kollenberg zum letzten Mal die Tür für seine Gäste. Aus dem ruhigen Übergang in den Ruhestand wurde allerdings nichts. Mehr als  100 Stammgäste sorgten mit  Tatü-Tata und Blaulicht, mit  Feuerwerk und Wunderkerzen für einen furiosen Ab  schied. Alle brachten zum  Ausdruck, wie sehr ihnen die  Wirtsleute und das Lokal fehlen werden. Nun ist Ruhe eingekehrt. Kollenbergs wohnen weiter im Obergeschoss.  Die Gasträume unten sind  kalt. Gläser, Geschirr und anderes Inventar sind nach Art  eines kleinen privaten Flohmarkts verkauft. Die Suche  nach einem Käufer für das  3000 Quadratmeter große  Grundstück und das Haus  mit einer Gastronomiefläche  von 435 und einer Wohnfläche von 151 Quadratmetern  läuft auf vollen Touren.  ,,Pachtinteressenten haben  hier schon Schlange gestanden“, sagt Johannes Kollenberg, ,,aber das wollen wir  nicht, für uns kommt nur  Verkauf in Frage.“ Quelle: NOZ vom 2.2.2012 siehe auch NOZ vom 30.12.2011 und NOZ vom 23.12.2011