Schottland im Hollager Hof

Normalerweise wandern die Mitglieder des Heimat-, Kultur-, und Wandervereins Hollager Hof v. 1656 e.V. am ersten Dienstag im Monat auf den heimischen Wanderwegen. Im Februar wird diese Regel traditionell mit einer Filmvorführung samt Kaffeetafel gebrochen. So auch in diesem Jahr.

Da man sich für diese Veranstaltung nicht anmelden muss, wissen die organisierenden Geister nie genau, wie viele Tische, Stühle und Kaffeegedecke vorbereitet werden müssen. Heuer sind es 51 freie Plätze, und der Chronist ist bass erstaunt, weil er – natürlich in letzter Sekunde eintrudelnd – gerade noch einen Platz ergattern kann. 

Der 2. Vereinsvorsitzende Reinhard Kruithoff begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Kaffeetafel. Apfelkuchen mit Sahne, pro Stück mindestens gut 400 Kalorien, …. 🙂 … lecker! Als das Klappern der Tassen und des Bestecks ab- und das Gemurmel der Gespräche wieder zunimmt, startet Hans Werner Jastram den Beamer und projiziert die schottische Nationalfahne auf die Leinwand.

Das ist der Startschuss für den angekündigten Film über Schottland. Hans-Werner und Frau Helga haben als Teilnehmer einer Reisegruppe eine Rundreise durch Schottland gemacht. Die Highlights hat der Hobbyfilmer filmisch festgehalten und wir folgen als Zuschauer der Route und erleben eine Fülle an Sehenswürdigkeiten.

… und überfallen wurden sie auch noch!!

Schlösser, Museen, Kirchen, wunderbare Landschaften, Städte, Whiskybrennereien, Aussichtspunkte, Seen, Küstenstriche, Steilküsten und jede Menge Menschen gleiten auf der Leinwand an uns vorbei oder auf uns zu. Schottland ist einfach sehenswert und ein interessantes und lohnendes Reiseziel. Obwohl,…  die beiden Reisenden sind doch tatsächlich in einem der beschaulich schönen schottischen Städtchen, direkt nach dem Besuch einer Bäckerei überfallen worden. Hungrige Möwen stürzten sich diebisch auf die soeben erworbenen Sandwiches. Kennt man ja.

Einer der Höhepunkte der Vorführung ist das jeweils im August in Edinburgh auf dem Schloss stattfindende Military Tattoo, eine Musikparade, die selbst als Filmsequenz die Zuschauer auf der Diele des Heimathauses zum Mitsingen der bekannten Musikstücke animiert. Sehr beeindruckend, und allein schon deshalb ein Grund für einen Flug nach Edinburgh.

Unser Beifall belohnt den Regisseur des Films und Reinhard Kruithoff bedankt sich bei Hans Werner Jastram mit einem Schlummertrunk für die gelungene Vorführung. Es kann sein, dass der eine oder andere dank dieser Eindrücke Schottland auf die Liste seiner zukünftigen Reiseziele schreibt.