Unterwegs in den Hollager Ortsteilen

Es darf doch nicht sein, dass Corona alles durcheinander bringt. Die traditionelle Hollager Fahrradtour zur Erinnerung an die 750-Jahrfeier im Jahr 2000 war letztmalig in 2019 auf der Straße. Höchste Zeit also, sich auf die Sättel zu klemmen und die Tour in die Ortsteile wieder mit Leben zu füllen. Das hat Maria Bertke als vieljährige Organisatorin der Radtour mit Unterstützung der Ehrenamtlichen vom Hollager Hof wieder gut hinbekommen.

Knapp 50 Teilnehmer folgten mit ihren Bikes dem Tourenführer Heinrich durch die Ortsteile. Haltepunkte waren die markanten Erinnerungsmale aus dem Jubiläumsjahr 2000. Hier gab es dank Volkers mobilem Tonstudio im Lastenrad audio-verstärkte Infos zum Ortsteil mit geschichtlichen, aber auch aktuellen Hintergründen. Vorgetragen wurden diese von engagierten ortskundigen Einwohnern, die für die geschichtlichen Fakten auf Recherchen von Franz Josef Hawighorst zurückgreifen konnten.Natürlich gab es auch Verpflegung, die von den Bewohnern in fester und flüssiger Form angeboten und gerne genommen wurde.

Die Tour endete nach 15 km am Heimathaus Hollager Hof. Dort hatten fleißige Hände den Grill schon auf Temperatur gebracht. Mit leckeren Steaks und Würstchen samt Kaltgetränken fand die 20. Hollager Fahrradtour in der Abendsonne einen gemütlichen Abschluss. Am 2. September 2023 treffen wir uns wieder zur nächsten Hollager Fahrradtour.

s.a. NOZ v. 14.09.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.