Vielfalt der Foto-Kunst

Umfangreiche Fotoausstellung im Heimathaus Hollager Hof

Die erste Ausstellung, des vor ungefähr einem Jahr gegründeten Foto-Teams, kommt bei den Besuchern gut an. Über 50 Fotografien aus den verschiedensten Bereichen zieren noch bis zum 23. Oktober 2016 die Wände vom Heimathaus „Hollager Hof”. Bei der Eröffnungsveranstaltung nutzten viele Besucher die Möglichkeit, sich einzelne Bilder von den Fotografen Heiner und Marc Vennemann, Horst Bertling und Christel Mysliworski erklären zu lassen.

Nach der Begrüßung durch Stefan Gutendorf, den Vorsitzenden des Heimatvereins erläuterte Christel Mysliworski die Arbeitsweise der Foto-Gruppe. Das Team trifft sich jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat zu gemeinsamen Foto-Shootings und Besprechung von Bildern. Ein gemeinsames Projekt war der Fotokalender vom Heimathaus für 2017 mit dem Thema „Land und Leute”. Er enthält Motive aus ganz Wallenhorst. Da jeder Fotograf beim Betrachten eines Objekts etwas anderes empfindet, seinen eigenen Stil und seine Vorlieben hat, war es der Gruppe wichtig, dass die Bilder von jedem Fotografen zusammenhängen.

Ein Foto gibt die Realität eines Motivs nicht unbedingt objektiv wieder, sondern subjektiv wie Christel Mysliworski erläuterte.

Hubert Teepe wählte z. B. für die Ausstellung acht Dünenbilder aus. Das geübte Auge des Fotografen sah nicht nur die riesige Dünenlandschaft, sondern die kleinen Strukturen, die der Wind für Augenblicke schafft und wieder verweht. Dagegen möchte Horst Bertling mit seinen Bildern die verschiedenen Bereiche der Fotografie, denen er sich widmet vorstellen. Er zeigt interessante Personen und Landschaften wie das Venner Moor, das auch ein Gemälde sein könnte. Die beiden Hobbyfotografen Heiner und Marc Vennemann lichten alles ab, was ihnen vor die Linse kommt. Für beide ist eine Spiegelreflexkamera dafür der optimale Fotoapparat. In dem ausgewählten Spektrum von Heiner befinden sich einsame Sandstrände wie die schillernden Farben einer Vogelfeder.

Bei Marc hob C. Mysliworski besonders den Cola trinkende Affen hervor, der ihm bei einer Zoobesichtigung die Dose entwendet und auf die gerade zustechende Mücke auf seinem Arm. Menschen in besonderen Situationen sind Themen von Jacek und Teresa Mazur. Ihre Fotos zeigen Persönlichkeiten, die sich durch ihr Aussehen vom normalen Bürger abheben. Christel Mysliworski dagegen liebt es Blumen, Tiere und Landschaften abzulichten. Zu sehen sind das feine Gefieder eines Sperlings, die Strukturen von Blumen und das Farbspiel eines Abendhimmels.

Wenn sie eines der Bilder erwerben möchten, sprechen sei die Fotografen an. Haben sie Interesse sich dem Team anzuschließen, kommen sie vorbei. Wir freuen uns über jeden Neuzugang.

CM

Quelle: Bürger-Echo vom 19.10.2016

siehe auch NOZ vom 10.10.2016