Wandern auf dem Heidschnuckenweg

In diesem Jahr entschlossen sich 14 Mitglieder der Wandergruppe des Vereins Heimathaus Hollager Hof eine Wanderwoche in der Lüneburger Heide zu verbringen.  Am Sonntag, dem 27. August reisten wir per PKW nach Soltau an und bezogen dort Quartier im Hotel Heideparadies.

Drei  Streckenabschnitte des Heidschnuckenweges , zwei Rundwege durch die Heide und ein Besuch in Lüneburg standen auf unserem Programm, geplant vom Wandervorstand Walter Frey.

Das Wetter war durchgehend sonnig (an 2 Tagen mit 27° fast zu warm zum Laufen) mit ganz wenigen Regentropfen und einem kurzen Schauer zum Ende der Woche. Die in schönsten Farben blühende Heide und die einzigartige Landschaft, sowie das gute Wetter machten das Wandern für uns zum Genuss.  Der zweite Wandertag mit fast 19 km war für einige allerdings eine Herausforderung.

Gut das es auch einen Ausflug nach Lüneburg gab, bei dem kürzere Schritte angesagt waren.

Eine Stadtbesichtigung samt Rathaus und eine Führung durch das Kloster Lüne standen auf dem Tagesprogramm.

Der Schwerpunkt unserer  Wanderungen lag in der Südheide mit den Orten Undeloh, Müden, Schneverdingen, Wilsede…   Wir “erklommen” den Wilseder Berg und die Töpferhöhe und blickten in den Totengrund sowie über das  Wietzendorfer  Moor.  Genug Gelegenheiten auch für Rast und Mittagschlaf im Heidekraut, selbst  beim Löns Denkmal  gab es freie Bänke.

Insgesamt nahmen wir in dieser Woche knapp 100 km unter die Fußsohlen und wir blickten mitleidig auf die Touristen herab, die sich bei dem schönen Wetter dicht  gedrängt per Pferdekutsche durch den Heidesand quälten.

Insgesamt eine wunderbare und erholsame Wanderwoche in der Heide mit umgänglichen Wanderfreunden, an die wir gerne zurückdenken werden.