Wir machen den Weg frei…

Wenn Bäume in die Jahre kommen, dann werden sie manchmal auch von weniger starkem Wind in eine horizontale Lage gebracht oder sie fallen ohne Vorwarnung einfach so um. So geschehen auf dem Wanderweg Nr. 4, der hinter dem Heimathaus “Hollager Hof” in Richtung Fürstenauer Weg führt. Da die Krone des Baumes  den Weg versperrte, musste etwas passieren.

Die aufmerksamen Wanderfreunde suchten zunächst den Eigentümer des Waldstückes, durch das der Weg führt und wurden nach ein paar Umwegen auch fündig. Prinzipiell ist der Waldeigentümer für die Beseitigung derartiger Schäden zuständig. In diesem Fall herrschte bald Einigkeit,  dass Ehrenamtliche aus der Wandergruppe den Störenfried entfernen wollten.

Mit Motorsäge und Astscheren rückte die Gruppe heute aus und entfernte zunächst die überhängende Krone, da sie bei einem Fäll-Schnitt vielleicht den gegenüber stehenden Zaun beschädigt hätte.

Fäll-Arbeiten am Wanderweg Nr. 4

Der schräg im Unterholz liegende Stamm wurde dann mit der Motorsäge in handliche Stücke zerteilt.  Nachdem das Geäst entsorgt und die letzten Spuren getilgt waren, kann der Wanderweg in diesem Bereich wieder problemlos begangen werden.

Die wohlverdiente Stärkung auf der Baumel-Bank durfte natürlich auch nicht fehlen 🙂 .