“De Plattdütsken van’n Holger Hoff”

Die Gruppe “De Plattdütsken van’n Holger Hoff” gibt es seit 1995.  Sie trat erstmals am 10. November 1996 im Heimathaus “Hollager Hof” mit dem „1. plattdütsken Aumed” in Erscheinung.

Die plattdeutsche Gruppe des Vereins Heimathaus “Hollager Hof” hat sich die Aufgabe gestellt, die plattdeutsche Sprache zu pflegen und in der Öffentlichkeit zu vertreten. Sie trifft sich jeden ersten Montag im Monat im Heimathaus “Hollager Hof” und pflegt die pattdeutsche Sprache, die im Heimathaus über Jahrhunderte gesprochen wurde. “De Sprauke sitt in düssen Huse sau to säggen inne Stänners”.

Dort werden dann die plattdeutschen Abende, die jährlich stattfinden, vorbereitet. Auftritte beim Plattdeutschen Frühschoppen in Osnabrück gehören ebenfalls dazu. So wurde aus Anlass des Jubiläums “750 Jahre Hollage ” im Jahre 2000 der Osnabrücker Plattdeutsche Frühschoppen unter der Überschrift “Van Bolge bet nau´n Pingelstrang ” von der Gruppe gestaltet. Nach dem 1. Aumed im Jahre 1996 ist inzwischen der 22. Plattdütske Aumed”,  am 12. Nov. 2017 erfolgreich ind nach wie vor im ausverkauften Hollager Hof v. 1656 durchgeführt worden.

Mit dem Projekt “Plattdütsk inne Grundschoule” startete die Gruppe im Jahre 2004 den Versuch, den Kindern einer 2.ten Klasse der Erich- Kästner-Schule in Hollage die plattdeutsche Sprache näher zu bringen. Freitags, nach der großen Pause um 09.30 Uhr, ” unterrichten “, nach einer kurzen Einführung durch die Klassenlehrerin, Frau Wascher, Anna und Heinrich Sandmann, Franz Menkhaus, Leni Dierker, Siegfried Wulftange und Frau Nikolai, die Schülerinnen und Schüler in der Grundschule. Das Projekt endet vor den Sommerferien 2004.